Siena

Siena ist eine der schönsten Städte der Toskana, umgeben von den Olivenbäumen und Weinbergen des Chianti. Die Stadt wurde auf drei Hügeln erbaut und wird von breiten Alleen und schmalen Gassen durchquert, die zum Herzen der Stadt, der Piazza del Campo und allen anderen kulturell wichtigen Gebäuden, wie dem Dom und dem Spedale di Santa Maria della Scala führen.

Nur wenige Gebiete auf der ganzen Welt können sich einer Umgebung wie der rund um Siena rühmen.

Im Norden kann man den Reichtum der Landschaft des Chianti bewundern, mit seinen Weinbergen und Olivenhainen und die kleinen Dörfer in diesem Gebiet, wie San Gimignano und Monteriggioni mit ihren Stadtmauern, den Serpentinen die sie umwinden und dem herrlichen Ausblick den sie bieten.

Südlich von Siena führt das Arbia-Tal zu der auf einem Hügel gelegenen Stadt Montalcino, wo der berühmte Brunello produziert wird. Außerdem bietet das Gebiet der "Crete" dem Besucher den Anblick einer einzigartigen Landschaft mit ihren schroffen felsenartigen Formationen.

Siena ist berühmt für den "Palio", das historische Pferderennen, das jedes Jahr am 2. Juli und am 16. August stattfindet, ist aber auch Sitz einer der ältesten Universitäten Europas. Außer dem Alltagsleben, das jeden Tag die Straßen und Plätze der Stadt belebt, bietet Siena viele kulturelle Ereignisse, Konzerte, Kino, Theater und eine reiche Auswahl an sportlichen Aktivitäten.